Karte als PDF drucken

Wanderkarte der Rexinger Themenwege

Einladung:
Entdecken und erleben Sie die Themenwege virtuell. Einfach rechts “VR Tour” anklicken .
VR-Tour

Rexingen ist ein Teilort der Großen Kreisstadt Horb am Neckar. Es ist ein Ort mit besonderer historischer Bausubstanz und liegt umgeben von einer reizvollen Landschaft an den Hängen eines kleinen Neckarseitentals. Von den Höhen ringsum hat man phantastische Ausblicke auf das Dort und das Neckartal und vor allem auf den Albtrauf. Das Dorf ist größtenteils von Wald umgeben und grenzt im Osten an das Naturschutzgebiet „Osterhalde“ – auf der gegenüberliegenden Talseite vernetzt sich eine artenreiche Kulturlandschaft mit dem größten Naturschutzgebiet des Kreises Freudenstadt „Dießener Tal und Seitentäler“.

Rexingen erreicht man vom Bahnhof in Horb nach einer 5-minütigen Busfahrt, einem ca. 60-minütigen Spaziergang über den Neckartal-Radweg und Ihlingen oder über einen Spaziergang durch das „Naturschutzgebiet Osterhalde“. Von der Autobahnausfahrt Horb an der A 81 ist Rexingen 10 Minuten entfernt. Parkmöglichkeiten befinden sich an den Portalstationen P1, P2 und P3 – siehe oben in der Karte.

Die Rexinger Themenwege entstanden als ein Projekt im Rahmen des ELR Programmes der Schwerpunktgemeinde Rexingen. Eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger hat die Themenwege von 2015 bis 2017 konzipiert und zur Ausführung gebracht.

Auf sechs Themenwegen werden die Besonderheiten und Schönheiten eines attraktiven Natur- und Landschaftsraums sowie Wissenswertes zur vielseitigen Kultur- und der außergewöhnlichen Ortsgeschichte auf kurzen Tafeltexten vorgestellt. Vertiefende Informationen können an jeder Tafel über einen QR-Code abgerufen werden.

Für Kinder gibt es einen Aktiv-Lehrpfad, der anschaulich über die Pflanzen und Tiere des Waldes erzählt und zum Ausprobieren einlädt.

ACHTUNG: Sollten Ihnen auf Ihrer Themenwanderung beschädigte Infotafeln oder Wegweiserschilder begegnen, dann melden Sie dies bitte unter: info@rexinger-themenwege.de oder  unter rexingen@horb.de

Pressetext zur Waldtrilogie Teil 1 am 9.6.2024

Der Große Hau – Artenreichtum in Pink und Purpur
Die naturkundliche Führung „Wald im Frühling“ des NABU Horb findet wetterbedingt nun am Wahlsonntag statt. Die Niederschläge der vergangenen Wochen haben einen enormen Zuwachs der Sprosse ausgelöst. Dieser ist besonders bei krautigen Pflanzen deutlich sichtbar: Kratzdisteln und Große Kletten im XXL Format, kniehohe Orchideen, mannshoher Fingerhut.
Dieses Jahr blühen so viele Weiße Waldvögelein wie schon lange nicht mehr. Auch die Orchidee Rotes Waldvögelein, deren Blütezeit nun beginnt, erreicht dieses Jahr beachtliche Höhen. Sie liebt kalkhaltige Böden – je kalkhaltiger der Boden, desto kräftiger ist die pink-violette Färbung der Blüte.
Diese Orchidee (Cephalanthera rubra) ist Zeigerpflanze eines intakten, naturnahen Waldes, wie er heute Seltenheitswert besitzt und steht in Baden-Württemberg auf der Roten Liste. Viele weitere Pink und Purpurnuancen anderer Blüten blitzen dem Betrachter entgegen, wenn er genauer hinschaut. So sieht man den glockigen Kelch der Tollkirsche der innen dezent braunviolett gefärbt ist, man erahnt schon zu Beginn des Aufblühens, das leuchtende Purpur der Distelblüte und staunt über die purpurrot-violette Blütenfülle an den hohen Stängeln des Roten Fingerhuts. Die Wanderung tangiert das Naturschutzgebiet Dießener Tal und Seitentäler und führt durch das Landschaftsschutzgebiet im Großen Hau zum Biotop mit dem ältesten Baumbestand des Waldes. Mächtige, beeindruckende Buchen und dschungelartig überwucherte Eichen bilden die Grundlage für die biologische Vielfalt einer geschützten Habitatbaumgruppe.

An dieser Stelle möchte sich der NABU Horb bei allen bedanken, die sich in Anbetracht des Artensterbens, das neben dem Klimawandel das größte Problem der Menschheit ist, für den Artenschutz und den Erhalt der Biodiversität im Großen Hau und auf dem Ihlinger Berg einsetzen. Der besondere Dank gilt den Fraktionen BIM, OGL und SPD im Gemeinderat Horb.

Die kostenlose Führung am 09. Juni findet teils auf unbefestigten Wegen statt und dauert ca. zwei bis drei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Wanderparkplatz der Rexinger Themenwege beim Schafhaus in Rexingen.

Führungen 2024

Kultur und Natur
Treffpunkt: Portalstation am Schafhaus, unterhalb der Sportanlagen Rexingen
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Kostenlos
Guide: Dr. Gert Falkenstein
Anmeldung: Nicht erforderlich
Termin: Sonntag 20.10.2024 um 14.00 UhrFür 2024
Jüdische Geschichte
Treffpunkt: Ehemalige Synagoge, Freudenstädter Straße 14, Rexingen
Dauer: 2-3 Stunden
Kosten: kostenlos
Guide: Babara Staudacher
Anmeldung: ja, unter Tel. 07451-620689 –  Die Zahl der Teilnehmer-/innen ist auf jeweils 15 Personen beschränkt
Termine: Sonntag 05.05.2024 um 14.00 Uhr vor der Synagoge
Sonntag 01.09.2024 um 14.00 Uhr ebenfalls vor der Synagoge
Schätze des Waldes
Treffpunkt: Am Wanderparkplatz der Themenwege (P2) bzw. am Schafhaus in Rexingen, => unterhalb des Rexinger Sportplatzes jeweils Sonntags um 10.00 Uhr
Weg: 3 Führungen (Waldtrilogie) im Zusammenarbeit mit dem NABU

… am 9. 6 224 ab 14.00  “Wald im Frühling” – Trilogie Teil 1 –

… im Juli 2024 “Wald im Sommer” – Trilogie Teil 2

… im Oktober 2024 “Wald im Herbst” – Trilogie Teil 3

Die genauen Termine richten sich nach der Verlauf der Vegetationsphasen und werden in der Presse bekannt gegeben. Weitere Infos auch unter “www.nabu-horb.de” –  “Jahresprogramm 2024” –  oder “nabu.horb” auf Instagram.

Dauer: jeweils 1-2 Stunden
Kosten: kostenlos
Guide: Waltraud Göttler
Anmeldung: erforderlich, bei Fragen zur Wanderung: => Tel.: 07451-4808 
Termine: Mai, Juli und Oktober 2024 – Jeweils an einem Sonntag um 10.00 Uhr
Naturschutz in der Osterhalde
Treffpunkt:
Dauer:
Kosten:
Guide:
Anmeldung:
Termine: Ein konkreter Termin steht bisher noch nicht fest                   

Für die Themenwege Kultur und Natur (der auch den Weg Panoramablicke streift), Jüdische Geschichte, Naturschutz in der Osterhalde und Schätze des Waldes können über das Kontaktformular (Kontaktbutton ganz unten auf dieser Seite) oder telefonisch auch kostenpflichtige Führungen zu einem Wunschtermin für private Gruppen vereinbart werden (3,- € pro Person, Mindestgebühr 30,- €).

Wegesymbole der sechs Wege


Führung “Kultur und Natur”


Führung “Naturschutz in der Osterhalde”


Führung “Schätze des Waldes”

Impressionen zur Eröffnung der Rexinger Themenwege am 15. Oktober 2017

LEADER-Programm

Dieses Projekt im “Naturpark Schwarzwald Nord, zwischen dem Naturschutzgebiet Osterhalde und dem Naturschutzgebiet Dießener Tal wurde von der Europäischen Union und Baden Württemberg im Rahmen der “Vorhaben des Maßnahmen- und Entwicklungsplanes Ländlicher Raum Baden-Württemberg 2014 – 2020 (MEPL III)” gefördert.